Das Doktor Peng! – Literatur-Best-Of 2016

Das Jahr 2016 neigt sich seinem Ende. Es hat uns auch einige literarische Neuerscheinungen beschert. Was davon war wirklich lesenswert? Das Doktor Peng-Literaturteam stellt seine persönlichen Favoriten 2016 vor.   Saša Stanišić, Fallensteller Luchterhand, Mai 2016 (288 Seiten) Kurzgeschichten sind das unterschätzteste Genre auf dem deutschsprachigen Buchmarkt. Ein Glück legt Saša Stanišić nach seinen zwei… Read more Das Doktor Peng! – Literatur-Best-Of 2016

Meet A Poet VIII: Paula Fürstenberg

Paula Fürstenbergs Familie der geflügelten Tiger ist druckfrisch erschienen. Der Roman ist gleichermaßen eine Coming-of-Age-Geschichte und eine Auseinandersetzung mit der DDR-Geschichte aus der Perspektive Johannas, die um die Wende herum geboren wurde. In ihrer gemütlichen WG-Küche hatten wir die Gelegenheit, über den Roman, ihr Schreiben und ihre Wahrnehmung der DDR im öffentlichen Diskurs zu sprechen. … Read more Meet A Poet VIII: Paula Fürstenberg

Die Beschaffenheit der Erinnerungen – Paula Fürstenbergs Debüt „Familie der geflügelten Tiger“

Paula Fürstenbergs Familie der geflügelten Tiger ist ein vielversprechendes, deutschsprachiges Romandebüt, welches eine Coming-of-Age-Geschichte und die Auseinandersetzung mit der DDR-Vergangenheit vereint. Über 25 Jahre liegen bereits hinter Mauerfall und Wiedervereinigung. Die Verarbeitung der deutschen Teilung hingegen wird noch eine Weile andauern. DDR-Geschichte zählt zu den großen Themenkreisen der deutschen Gegenwartsliteratur. Alle paar Jahre gewinnt ein… Read more Die Beschaffenheit der Erinnerungen – Paula Fürstenbergs Debüt „Familie der geflügelten Tiger“

Das Buch als Buch – Warum wir mit dem Blättern nie aufhören dürfen.

Sie sind schwer. Sie stehen überall. Allein der Gedanke, sie in Kisten zu packen und mit ihnen umziehen zu müssen, lässt mich ergrauen. Aber ich halte an ihnen fest. Mögen sie auch noch so viel Platz in meinem Regal, auf meinem Sofa, in jeder Ecke einnehmen. Mögen sie noch so viel Staub fangen und meinen… Read more Das Buch als Buch – Warum wir mit dem Blättern nie aufhören dürfen.

Buchmesse in Frankfurt – So politisch wie noch nie!?

Heute eröffnet die 67. Frankfurter Buchmesse, die größte Buchmesse weltweit! Gestern wurde schon der Deutsche Buchpreis verliehen. Die Tage werden kürzer, die Schatten länger. Es ist kalt, regnerisch und nass. Der Herbstanfang bringt jedoch auch noch etwas anderes als Regen und Erkältungen mit sich: Bücher. Anfang Oktober häufen sich die literarischen Preisverleihungen und Events. Vor… Read more Buchmesse in Frankfurt – So politisch wie noch nie!?

Quo vadis, Lyrik? – Das Poesiefestival Berlin 2015

  Aus dem Kind ist nichts geworden Aber meinem Onkel verraten Sie bitte nicht dass ich Dichterin wurde er weint sonst wieder. Safiye Can   Seit Jan Wagner für seine Regentonnenvariationen den Preis der Leipziger Buchmesse erhielt, geht es der Lyrik wieder besser. Über 40.000 Exemplare des Bandes sind bisher verkauft worden, das ist ein… Read more Quo vadis, Lyrik? – Das Poesiefestival Berlin 2015

Familienteppiche und Schokoladenflüche – Nino Haratischwilis „Das achte Leben (Für Brilka)“

Just in diesem Moment erlebe ich ein ähnliches Phänomen wie die Erzählerin des Romans, den ich vorstellen möchte: Wo nur beginnen? Eigentlich hat diese Geschichte mehrere Anfänge. Ich kann mich schwer für einen entscheiden. Da sie alle den Anfang ergeben. Man könnte diese Geschichte in einer Berliner Altbauwohnung beginnen – recht unspektakulär und mit zwei… Read more Familienteppiche und Schokoladenflüche – Nino Haratischwilis „Das achte Leben (Für Brilka)“

Meet a Poet V: Safiye Can

Dieses Bild ist an genau demselben Ort, auf derselben Lesung entstanden, bei der auch ich Safiye Can und ihre Gedichte kennengelernt habe. Eine Empfehlung hatte mich auf der Frankfurter Buchmesse 2014 vor die Bühne der unabhängigen Verlage geführt. Dort las sie, gegen den lärmenden Buchmessentrubel, einige Gedichte aus ihrem Band Rose und Nachtigall (Größenwahn Verlag).… Read more Meet a Poet V: Safiye Can

Slam-Poetry statt Rilke? – Wettbewerbsdichtung und die Zukunft des Deutschunterrichts

Dienstag, 20. Januar 2015: Auf dem DozentInnenpult steht heute ein mittelgroßer Verstärker, direkt davor ein Mikrofonständer. Soweit die Räumlichkeiten das atmosphärisch zulassen, wird der Seminarraum für anderthalb Stunden zur Bühne. Die Slam-Poeten Bas Böttcher und Wolf Hogekamp stellen angehenden LehrerInnen neue Formate der Literaturvermittlung und ihre Poetry-Slam-Fibel vor. Das Lyriklehrwerk der Zukunft? „Falls ihr euch… Read more Slam-Poetry statt Rilke? – Wettbewerbsdichtung und die Zukunft des Deutschunterrichts