Wieder mit Dreck im Gesicht und someone else’s Zimmerpflanze im Arm auf der Verkehrsinsel erwacht? „Bleib doch draußen!“, ruft das schlechte Gewissen. „Gute Idee!“, meint Doktor Schwarz. Schön spazieren gehen, aber dabei doch bitte Podcasts hören!

Podcasts waren ursprünglich – und sind immer noch irgendwie – Broadcasts für den iPod, also Radiosendungen, die als MP3-Datei heruntergeladen werden und jederzeit angehört werden können. Der beste Weg an Podcasts heranzukommen ist unter Windows und Mac OS X das Programm iTunes, das weltweit den größten Umschlagplatz für Podcasts darstellt. Auf Smartphones gibt es verschiedene Podcasts-Apps, in denen ihr schnell findet, was ihr sucht.

Folgende Podcasts sind meine persönlichen Lieblinge:

 

SANFT & SORGFÄLTIG

sanft-und-sorgfaeltig-106~_v-image512_-6a0b0d9618fb94fd9ee05a84a1099a13ec9d3321

Sanft & Sorgfältig ist die Speerspitze der deutschen Podcastunterhaltung und der allerbeste Podcast für den Kater. Das gesamte Konzept der Sendung besteht aus der Idee, dass Olli Schulz (Komiker, Musiker) und Jan Böhmermann (Komiker, Entertainer) es schon schaffen werden, zwei Stunden am Stück eine Sendung mit nichts als sinnlosem Gelaber zu füllen. Und das gelingt ihnen überragend gut.

Ich habe in der deutschen Medienlandschaft noch nie ein so mutiges und gleichzeitig bitterbös ironisches Format gehört. Jan Böhmermann ist einer der einzigen deutschen Comedians, der sich traut ausländerfeindliche und rassistische Witze so zu pointieren, dass der Hörerin klar wird,dass es sich hier um Übertreibungen von Klischees handelt, die aufzeigen sollen, welche Probleme in der Gesellschaft bestehen. Obwohl man Sanft & Sorgfältig manchmal mit Fingerspitzengefühl hören muss, um alle unterschwelligen Sticheleien herauszuhören, kommen die Gags manchmal auch einfach mit der beschlagringten Ghettofaust ins Gesicht.

So hirnrissig wie dieses Format sind auch seine Kategorien. In „American Nails mit Jan Böhmermann“ werden neue Nagelmotive vorgestellt. In „Entweder oder, sonst foltern dich die Taliban oder Chinesen“ muss man sich überlegen welches schlimmere Übel man eher über sich ergehen lassen würde. In der „Spiegel TV Vorhersage“ prophezeien Böhmi und Schulzi das ausgelutsche Programm der Revolversendung. Zu vergessen sind natürlich auch nicht „Die großen 5“, eine Rubrik in der die beiden schon über die großen fünf deutschen Politiker, aber auch die großen fünf Zutaten im Döner gesprochen haben.

Obwohl die alte Medien-und-Hype-Hure Jan Böhmermann einem manchmal sehr auf den Kranz gehen kann und Olli Schulz dessen Defizite nicht immer auszumergeln weiß, so ist doch klar, dass Sanft & Sorgfältig die perfekte Verbindung von Hochkultur und Megatrash ist. So wie Doktor Peng! Nur nicht ganz so brilliant.

Hörprobe: Olli und Jan im Café del Mar

 

DER GAMEONE PLAUSCHANGRIFF

BqgpZ9aCUAAbZnU

Der Game One Plauschangriff kann als Hauptursache für die Gründung von Doktor Peng vor anderthalb Jahren angesehen werden. Als ich gerade mit dem Studium fertig war und auf einmal sehr viel Zeit hatte, fing ich an, wieder Videospiele zu spielen und mich über sie zu informieren. Irgendwann stolperte ich über das Team von Game One, das unter anderem mit Etienne Gardé, Nils Bomhoff und Simon Krätschmer aus 3 ehemalige Fernsehmoderatoren der Sendung Giga Games besteht.

Was mich am Game One Plauschangriff ebenso wie an Giga Games fasziniert, ist, dass man das Gefühl hat, dass sich gute Freunde über Themen unterhalten, die ihnen am Herzen liegen. Im Plauschangriff geht es hauptsächlich um die Geschichte der Videospiele und ab und an auch um bestimmte Regisseure (Kubrick) oder Schauspieler (Arnold). Meist wird in einer mehrstündigen Sitzung ein komplettes Genre, eine ganze Konsole oder das vollständige Oeuvre eines Regisseurs besprochen und gerade zu den Jahresabschluss-Podcasts merkt man, dass die Jungs und Mädels nach 6 Stunden Quasselei selbst fast vorm Nervenzusammenbruch stehen.

Erwähnt werden muss noch Gregor Kartsios, seines Zeichens UBER-Nerd und Moderator des Plauschangriffs. Gregor schafft es mit Leichtigkeit den Überblick über Gespräche zu behalten und diese auch immer wieder durch gute Überleitungen und Einwürfe interessant zu halten.

Erst durch das Entdecken und Erleben der freundschaftlichen Strukturen bei Game One, sowie der Leichtigkeit des Plauschangriffs, habe ich mir damals überlegt selbst ein Online-Magazin zu gründen und mit drei meiner besten Freunde einen Podcast aufzunehmen.

Hörprobe: 20 Jahre Super Nintendo

 

POP CULTURE HAPPY HOUR

pchhblogrect1-fc7dea14ed0b74b0d3fb9d3ce97e65ba32102c27-s3-c85

Wenn die Dreistigkeit von Sanft & Sorgfältig und die Freundschaftlichkeit des Plauschangriffs den Pengcast sehr prägten, so gefällt mir an der Popculture Happy Hour am Besten das strukturierte Format, das ich versucht habe in den Pengcast zu übernehmen. Im wesentlichen sprechen hier vier Journalisten des National Public Radio, einem riesigen Konglomerat amerikanischer Radiosender, über einen neuen Film oder ein mediales Event und stellen sich dann eine allgemeinere Frage zu ihm, um so das Phänomen als solches zu erforschen.

Nach der Diskussion zu Godzilla, wird zum Beispiel diskutiert, wieso eine Marke dazu tendiert, mit jedem neuen Release schlechter zu werden und welche Franchises eigentlich konsequent besser geworden sind. Nach der Diskussion über den Tod von Philip Seymour Hoffman wird die Frage gestellt wie viel Material eines Künstlers noch posthum veröffentlicht werden sollte.

Diese Diskussionen sind sehr anregend. Auch wenn es den Sprechenden manchmal gut täte – sie sind schließlich Radiomoderatorinnen – die Stöcke sich aus den Rekta zu ziehen, so ist die Popculture Happy Hour doch immer informativ. Gerade die Abschlussrunde: „What made you happy this week?“ birgt immer tolle Tipps auf neue Comics, Fernsehsendungen, Alben und Filme. Die nahtlose Verbindung dieser Medien trägt dazu bei, dass der Podcast sein Thema „Popculture“ schimpfen darf.

Hörprobe: The Edge of Tomorrow and Noble Flops