Wie jeden Montag präsentieren wir euch ein kleines, feines Mixtape von 5 Songs um gut in die Woche zu starten. Dieses wird dann auch wöchentlich im Nu an eine Spotify-List angehängt. Diese Woche gibt es etwas von Späti Palace, einem kleinen Berliner Label, auf die Ohren. Zwei der Songs sind auf ihrer neuen Split 7“-Platte Mother Of The Unicorn / Slow Steve, welche vor 3 Tagen erschien. So ist das: seit 3 Tagen auf Vinyl und jetzt schon auf Doktor Peng. Wer ältere Veröffentlichungen hören möchte, kann dies auf der Bandcampseite des Labels tun. Jetzt erst mal los mit unseren Songs dieser Woche:

 

Mother Of The Unicorn / Slow Steve

Diese beiden Songs sind nicht auf youtube oder ähnlichem, deshalb klick einfach auf den Titel um auf die Bandcampseite zu kommen.

 

Skiing – Holly

Dieser Song stammt vom letzten Späti-Sampler mit dem Titel ‚Pop-up‘, welcher voller feiner Songs und damit schwer empfehlenswert ist. Dreh- und Angelpunkt von Skiing ist der amerikanische Sänger und Songschreiber Everett Darling. In seinen Texten geht es um schlecht bezahlte Jobs (Kohle im Allgemeinen), Homosexualität, Kunsttheorie, Hiddensee, die Berliner Ausländerbehörde und natürlich um Liebe und andere Absurditäten.

Skiing verortet sich allerdings in Berlin und funktioniert im Wirkungskreis des amerikanischen Sängers und Songschreibers Everett Darling. In seinen Texten geht es mit Pavement’schem Slacktivismus um schlecht bezahlte Jobs, Schwulsein, Kunsttheorie, Hiddensee, die Berliner Ausländerbehörde, um Liebe und um Geld, immer «das Komische mit dem Offenbarenden vermischend», wie es in der Selbstauskunft von Skiing treffend vermerkt wurde. Die Band hat bereits zwei Alben und zwei EPs veröffentlich und Holly ist ein richtig toller Hit… – See more at: http://www.torstrassenfestival.de/skiing/#sthash.AjlR75tn.dpuf

 

Mother Of The Unicorn – Holidays

Wie auch der Vorgängersong, stammt dieses Lied vom Sampler ‚Pop-up‘ von Späti Palace. Ich bin eigentlich kein großer Fan von hohen Stimmen (es sei denn es ist nicht ernst gemeinter 70ies Glamrock), aber dieser Song ist irgendwie anders. Und auch finde ich das Video witzig.

 

Soda Fabric – I Don’t Wanna Save Your Life

Geht das auch leiser, ohne Sonnenbrillen und diesen Hemden? Nein. Gefunden habe ich diesen großartigen Song auf der Sampler ‚Collection #2‘ von Späti Palace.

 

Fredrik Kinbom – Oil

Fredrik Kinbom fand ich auf dem allerersten Sampler von Späti Palace. Closewatch Music meint: „It’s not every day that sheer force of feeling can be conveyed in a simplistic manner. With Oil, Fredrik Kinbom has achieved just that. […] it is a masterclass of minor key magnificence.“ Da ist was dran.

„It’s not every day that sheer force of feeling can be conveyed in a simplistic manner. With Oil, Fredrik Kinbom has achieved just that. […] it is a masterclass of minor key magnificence.“ – Closewatch Music – See more at: http://www.fredkinbom.com/index#sthash.O9mcfjyZ.dpuf

 

Wer uns ein Label, eine Band oder einen Song empfehlen will, kann das gerne per Kommentar, Facebook oder Twitter machen. Bis nächste Woche!

Und zum Schluss: vielen Dank:

sti