Ich stehe vor der Lamperie und frage die zwei sich unterhaltenden Frauen nach Feuer. Dann setze ich mich auf die Treppenstufen. Links von mir steht Sie und raucht. Sie kommt näher und spricht mich an.

Sie: Unterhalte mich mal. Mir ist langweilig.

Ich: Wusstest du, dass Kühe nicht schwimmen können, weil die keinen Schließmuskel haben und mit Wasser volllaufen, wenn die versuchen zu schwimmen?

Sie: Ne. Wusstest du, dass 90% aller Massagen zum Sex führen?

Ich: Ne. Echt?

Sie: Klar. Aber man massiert die Leute ja auch nicht umsonst.

Ich: Kannst du das bestätigen oder was? Bist du Masseuse?

Sie: (lacht). Ne bin ich nicht.

Ich: Wär auch komisch, wenn du Masseuse wärst und bestätigen könntest, dass 90% aller Massagen zum Sex führen.

Sie: Stimmt. Aber bestätigen kann ich das trotzdem.

Ich: Ja gut, aber weil man ja eh hauptsächlich Leute massiert, mit denen man eh in einer Beziehung ist und sowieso Sex hat.

Sie: Ne. Auch so.

Ich: Wie jetzt? Du triffst Leute, die du noch nicht kennst und massierst die dann und schläfst dann mit denen?

Sie: Manchmal. Ich massier die Leute doch nicht ohne Gegenleistung. (lacht)

Ich: Okay. Es gibt ja sogar neuerdings das Genre des Massage-Pornos. Beziehungsweise seit 1, 2 Jahren. Kann man sich angucken im Internet. Das ist glaube ich noch gar nicht so alt.

Sie: Ja ich weiß. Das gibt’s aber schon länger. Nicht, dass ich mich auf solchen Seiten rumtreiben würde. War ja nur ‘ne Statistik. Mit den Massagen jetzt.

Ich: Mir fällt keine andere Statistik ein. Außer der Pareto-Verteilung. Das war irgendein Wissenschaftler…

Sie: Was heißt Pareto?

Ich: Na das ist ‘n Name von ‘nem Wissenschaftler, ‘nem Italiener, der irgendwie gesagt hat, dass Allesmögliche in 80%-20%-Beziehungen zueinandersteht. Zum Beispiel: In 20% des Textes stehen 80% des Inhalts. 20% der Menschen besitzen 80% des Geldes. 20% der Kunden generieren 80% des Umsatzes. Aber ich hab keine Ahnung was da die Regel sein soll und wieso das angeblich funktioniert.

Sie: Das stimmt aber alles. Das weiß ich.

Ich: Woher?

Sie: Naja das mit den Kunden. Ich arbeite im Einzelhandel.

Ich: Wo denn?

Sie: In ‘nem Pelz und Ledergeschäft. Also nicht sexshopmäßig, sondern einfach Pelz- und Ledersachen.

Ich: Na gut. Sexpelze gibt es ja auch gar nicht. Obwohl James Bond in Thunderball das Bond-Girl mit einem „mink glove“ massiert. (Ich muss anfangen zu lachen). Was heißt denn „mink“? Nerz, oder?

Sie: Ja. (Sie muss auch lachen und, drückt ihre Zigarette aus.) Niemals den Nerzhandschuh vergessen! (Sie dreht sich um und geht rein)

Bildquelle: Website der Lamperie